Steuern zahlen

Muss ich den Unternehmensgewinn in den Niederlanden oder in Deutschland versteuern?

Sie wohnen in den Niederlanden und üben eine selbstständige Tätigkeit aus. Der Unternehmenssitz befindet sich in den Niederlanden und Sie werden an einem Auftrag in Deutschland arbeiten. Oder Sie lassen sich als selbstständiger Unternehmer in Deutschland nieder und werden dort selbstständig tätig. Wo zahlen Sie dann Steuern von dem Gewinn, den Sie erzielen?

Um zu vermeiden, dass sowohl die Niederlande als auch Deutschland Ihren Gewinn besteuern, haben die Niederlande und Deutschland Vereinbarungen getroffen. Diese Vereinbarungen wurden in einem Steuerabkommen festgelegt. Anhand dieser Vereinbarungen wird festgestellt, ob Sie in den Niederlanden oder in Deutschland Steuern zahlen.

Wann zahle ich in Deutschland Steuern?

Wenn Ihr Unternehmen seinen Sitz in Deutschland hat oder Sie in Deutschland als selbstständiger Unternehmer registriert sind, wird der Gewinn, den Sie mit Ihren Aktivitäten in Deutschland erzielen, in Deutschland versteuert.

Dies trifft zu, wenn Sie in Deutschland über eine Betriebsstätte verfügen, von der aus Sie arbeiten. Der Gewinn, der an dieser Betriebsstätte erzielt wird, wird dann in Deutschland versteuert. Eine Betriebsstätte ist ein Betriebsraum, der hinreichend ausgestattet ist, um als selbstständiges Unternehmen dienen zu können. Von diesem Betriebsraum aus werden Dritten gegenüber Lieferungen und/oder Dienste erbracht. Beispiele für eine Betriebsstätte sind:

  • ein Ladenlokal oder eine andere feste Verkaufsstelle
  • eine Werkstatt oder eine Fabrik mit Büro

Bei einem Lagerraum, einem Warendepot oder einer Einrichtung, in der lediglich unterstützende Aktivitäten verrichtet werden, handelt es sich nicht um eine Betriebsstätte. Unterstützende Aktivitäten sind zum Beispiel Forschungs-, Werbungs- und Auskunftstätigkeiten. Auch eine Ferienwohnung, die vermietet werden soll, ist keine Betriebsstätte.

Bitte beachten Sie: Auch wenn Ihre Aktivität in Deutschland als Scheinselbstständigkeit betrachtet wird, zahlen Sie in Deutschland Steuern. Ihr Auftraggeber muss in dem Fall Steuern einbehalten und abführen.